Benutzungsbedingungen

ALLGEMEINE Benutzungsbedingungen

ARTIKEL 1: GELTUNGSBEREICH

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen die Beziehungen regeln zwischen:

- Dem Unternehmen JBY S.A. 59 route des Jeunes 1227 Carouge / Geneva, Herausgeber der Webseite MyPrivateDressing und

- Dem Benutzer, der den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von MyPrivateDressing zugestimmt hat, im Folgenden als Einkäufer oder Verkäufer bezeichnet

Die Website bringt Käufer und Verkäufer zusammen, um Premium-Fashion-Produkte zu verkaufen, sowohl neu als auch gebraucht, und fungiert als vertrauenswürdige dritte Partei zwischen dem Käufer und dem Verkäufer.

Wenn ein Mitglied ein Produkt kauft, wird seine Zahlung von MyPrivateDressing reserviert. Diese Summe wird an den Verkäufer ausgezahlt, sobald der Käufer bestätigt, dass er die Ware erhalten hat und dass er mit ihr zufrieden ist.

Die Webseite spielt eine Vermittlerrolle und kann nicht für Streitfälle nach einer Frist von 5 Werktagen ab dem Datum des Eingangs des Pakets (Datum des Poststempels ) verantwortlich gemacht werden, nach Erhalt der Ware durch den Käufer, ist dies verbindlich für Käufer und Verkäufer. In diesem Fall wird MyPrivateDressing sein möglichstes tun, um den Parteien beim Finden eines Kompromisses zu helfen.

ARTIKEL 2: REGISTRIERUNG AUF DER WEBSEITE

2.1. Eröffnung eines Kontos

Um sich auf der Website zu registrieren, muss der Benutzer ein Konto erstellen. Der Benutzer verpflichtet sich diese Informationen, die MyPrivateDressing zur Verfügung gestellt werden, immer aktuell zu halten. Er ist allein verantwortlich für die Folgen eines Versäumens der Aktualisierung  dieser Informationen . Der Benutzer muss entweder mindestens 18 Jahre alt sein oder der gesetzliche Vertreter einer juristischen Person sein.

Der Benutzername und das Passwort werden vertraulich behandelt. Der registrierte Nutzer ist nur berechtigt, mit dem Benutzernamen und dem Kennwort auf die Webseite zuzugreifen. Der Nutzer verpflichtet sich dazu keiner anderen Person, über seine Identität oder seinem Benutzernamen, einen Zugang zur Verfügung zu stellen.

Der Nutzer verpflichtet sich dazu keine anderen Konten zu erstellen oder zu nutzen außer demjenigen, mit dem er sichursprünglich registriert hat, sei es unter seiner eigenen Identität oder die von einem Dritten. Jede Abweichung von dieser Regel muss vom Benutzer explizit angefordert und ausdrückliche von MyPrivateDressing schriftlich genehmigt werden. Das Erstellen oder das Nutzen neuer Konten, unter der eigenen Identität oder das einer anderen Person, ohne eine vorherige Genehmigung durch MyPrivateDressing, kann zur sofortigen Aussetzung der Konten des Benutzer führen und aller damit verbundenen Dienstleistungen.

Sobald ein Artikel auf der Website verkauft wurde, willigt der Käufer ein, dass sein vollständiger Name, die Lieferadresse sowie seine E-Mail-Adresse und Telefonnummer an den Verkäufer mitgeteilt werden darf. Der Nutzer wird diese Informationen vertraulich behandeln und sie nicht anderen offen legen.

2.2. Erstellen einer Profilseite

Einmal auf der Website registriert, wird dem  Benutzer eine Profilseite zugeordnet. Das verwendete Pseudonym bei der Registrierung wird automatisch auf der Profilseite verwendet. Zu den Informationen auf Profilseite, für den Fall dass diese auf der "Personal Information" Seite zur Verfügung gestellt wurden, gehören die Art des Verkäufer (Privatperson, Gewerblicher, Blogger), und Profilbild des Nutzers. Auf der Profilseite könnten auch andere Informationen über Produkte enthalten sein, wie bereits durch den Nutzer verkaufte Artikel, seine Bewertung durch andere Nutzer, ...

2.3. Regeln guten Verhaltens

Der Benutzer verpflichtet sich, seine Kontaktinformation (Telefonnummer, Adresse, E-Mail-Adresse…) nicht in ihren Anzeigen, in Fragen und Antworten bezüglich dieser oder in der Katalogbeschreibung, zu veröffentlichen. Anderenfalls löscht MyPrivateDressing diese Informationen ohne Vorwarnung an den Internetbenutzer. Der Benutzer verpflichtet sich, keinen direkten Kontakt mit den anderen Benutzern aufzunehmen, außer im Kommentar-Bereich, der zu diesem Zweck auf der Webseite verfügbar ist.

Der Benutzer stimmt zu, keine Fotos mit unangemessenem Inhalt zu veröffentlichen. MyPrivateDressing behält sich das Recht vor, jeglichen Inhalt, der als unangemessen erachtet wird, zu entfernen und das Konto des Benutzers in bestimmten Fällen zu löschen.

ARTIKEL 3: PERSÖNLICHE INFORMATIONEN UND DER SCHUTZ PERSÖNLICHER DATEN

3.1. MyPrivateDressing verpflichtet sich, die Privatsphäre der Nutzer der Seite und die Vertraulichkeit der bereitgestellten Informationen nicht zu verletzen.

Bei der Registrierung auf der Seite muss der Benutzer persönliche Informationen bereitstellen, dazu gehören: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum. Er kann seine Festnetz- und Mobilnummer, sowie Bankverbindung und andere optionale Information zu seinem Beruf, Interessen und Vorlieben bereitstellen. Welche Informationen notwendig und optional sind, werden bei der Erfassung dieser angegeben.

Diese Erfassung findet, vor allem im Falle der Registrierung, auf der Webseite statt; beim Aktualisieren der Seite „Persönliche Informationen“; Erstellen eines Profils, Kauf oder Verkauf eines Artikels; Stöbern auf der Seite und Ansehen der Katalogartikel oder Kontakt mit dem Kundenservice.

Nach der Registrierung auf der Seite erhält der Benutzer regelmäßig Werbeangebote vonMyPrivateDressing oder MyPrivateBoutique.

Die Adresse des Benutzers wird nicht an andere Nutzer weitergegeben, ausser im Falle des Kaufs eines Artikels.

Die persönlichen Daten, die von MyPrivateDressing erhoben werden, sind notwendig um die vom Benutzer durchgeführten Aktivitäten auf der Webseite zu managen und die Servicequalität von MyPrivateDressing zu verbessern.

3.2. Der Benutzer hat jederzeit Zugang zu seinen persönlichen Daten, die er übermittelt hat, und kann notwendige Änderungen vornehmen – einschließlich der Abmeldung von Newslettern und Werbeangeboten. Er/sie kann ausserdem Korrekturen, Ergänzungen, Klärungen, Aktualisierungen oder Löschen verlangen, indem er den Kundenservice vonMyPrivateDressing unter der folgenden E-Mail-Adresse kontaktiert: support@myprivatedressing.ch

3.3. Der Benutzer akzeptiert, dass MyPrivateDressing alle Dokumente, Informationen und Aufzeichnungen bezüglich seiner/ihrer Aktivität auf der Seite archiviert.

3.4. Der Benutzer akzeptiert, dass MyPrivateDressing Fotos von Artikeln, die hochgeladen wurden, zu retuschieren um die Sichtbarkeit zu maximieren. Der Benutzer stimmt außerdem zu, mit MyPrivateDressing über bestimmte Produkte, die er/sie zum Verkauf anbietet, zu kommunizieren.

ARTIKEL 4. VERKAUF VON ARTIKELN

4.1. Allgemeine Bestimmungen

Der Verkäufer stimmt zu, sicherzustellen, dass jeder Artikel, den er zum Verkauf stellt, einem Artikelentspricht, der ihm/ihr unmittelbar zur Verfügung steht und für welchen er/sie volle Eigentumsrechte und Verkaufsrechte hat. Der Verkäufer stimmt zu, sicherzustellen, dass die Artikel keine sichtbaren Flecken, Löcher, Risse oder nicht zu entfernenden Markierungen aufweist.

Artikel wie Dessous, Unterwäsche, Strumpfhosen, Socken und Nachtwäsche können nicht angeboten / verkauft werden.

Der Verkäufer verpflichtet sich in seiner/ihrer Anzeige den zum Verkauf angebotenen Artikel in der von der Webseite vorgegebenen Form zu beschreiben. Die Artikelbeschreibung muss den tatsächlichen Eigenschaften des Artikels entsprechen. Der Verkäufer stimmt ausserdem zu, seinen aktuellen Bestand aktualisiert zu halten.

4. Verkaufsverbot

Der Verkäufer akzeptiert sicherzustellen, dass die Artikel gänzlich in Einklang stehen mit öffentlicher Ordnung, Moral, den bestehenden Gesetzen in der Schweiz, sowie Rechten dritter Parteien, und dass sie nicht geeignet sind, die Sensibilität Jugendlicher zu verletzen.

Die Benutzer stimmen zu, keine Artikel, die die Rechte geistigen Eigentums verletzen (Fälschungen), direkt oder indirekt über die Webseite zu verkaufen oder zu erwerben.

Um den Verkauf von Fälschungen zu bekämpfen, überprüft MyPrivateDressing das Produktprofil einiger Artikel. MyPrivateDressing kann von Verkäufern weitere Informationen (Authentizitätsnachweis, Rechnung) oder zusätzliche Fotos zu ihrem/seinem Artikel verlangen. Wenn Zweifel an der Authentizität eines Artikels bestehen, behält MyPrivateDressing sich das Recht vor, das Hochladen dieses zu verhindern.

Die Benutzer verpflichten sich, MyPrivateDressing zu unterrichten, wenn sie einen Artikel finden, der diese Bestimmungen nicht erfüllt. Zu diesem Zweck sollen sie sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: support@myprivatedressing.ch

Im Falle des Verkaufs eines oder mehrerer Fälschungen, behält MyPrivateDressing sich das Recht vor, das Konto des Benutzers zu sperren und entsprechende Justizbehörden zu informieren.

4.3. Änderung von Anzeigen

MyPrivateDressing behält sich das Recht vor, vom Verkäufer die Änderung und / oder Entfernung einer Anzeige zu verlangen und / oder dies selber vorzunehmen, insbesondere wenn der Verkäufer Artikel nicht in der richtigen Kategorie veröffentlicht oder Kontaktinformationen in seiner Anzeige angibt.

Der Verkäufer akzeptiert, nur eigene Fotos der Artikel zu veröffentlichten. MyPrivateDressing behält sich das Recht vor, jegliches Foto zu entfernen, das nicht vom Verkäufer gemacht wurde.

4.4. Bestimmung des Verkaufspreises

Der Verkäufer ist alleinig verantwortlich für die Festlegung des Verkaufspreises. MyPrivateDressing weist explizit darauf hin, dass der Verkäufer dafür verantwortlich ist, keinen extrem überhöhten Preis anzusetzen.

Dennoch kann der Preis eines Artikels nicht unter CHF 20 liegen.

Wenn der Käufer Zweifel beim Festlegen eines Artikelpreises hat, kann er MyPrivateDressing um Rat fragen, indem er sich an folgende E-Mail-Adresse wendet: support@myprivatedressing.ch

Um das Vermarkten von gefälschten Luxusmarken zu verhindern, soll der Verkäufer einen Verkaufspreis unter folgenden Bedingungen festlegen:

- Der Verkaufspreis eines neuen Artikels darf nicht übermäßig geringer sein als der Ladenverkaufspreis (weniger als 25% des Ladenverkaufspreises oder eine maximale prozentuelle Reduzierung des Ladenpreises um 75% - zum Beispiel sollte für einen Artikel, der im Laden 1.000 CHF wert ist, der Verkaufspreis auf der Seite nicht geringer sein als 250,- CHF)

- Der Verkaufspreis für einen gebrauchten Artikel sollte nicht zu viel niedriger sein als der Ladenverkaufspreis (weniger als 15% des Ladenverkaufspreises – zum Beispiel sollte für einen Artikel, der im Laden 1.000 CHF wert ist, der Verkaufspreis auf der Webseite nicht geringer sein als 150,- CHF)

MyPrivateDressing entfernt alle Anzeigen für Luxus-Markenartikel, die nicht diesen Bedingungen entsprechen.

4.5. Verkäufer darf den Ladenverkaufspreis nennen

Wenn der Verkäufer nicht den exakten Verkaufspreis im Laden kennt, darf er die beste Schätzung angeben. Dieser Preis entspricht dem Preis, zu dem der Verkäufer behauptet, diesen Artikel gekauft zu haben, oder liegt nahe an diesem Preis. Der Benutzer ist gewarnt, dass dieser Ladenverkaufspreis von MyPrivateDressing nicht verifiziert wurde. Der Benutzer ist außerdem gewarnt, dass die Prozentangabe der Ersparnis für jeden Artikel, die mithilfe des Ladenverkaufspreises kalkuliert wird, nur Informationscharakter hat und keine vertragliche Verpflichtung darstellt.

4.6. Verschiedene Bedingungen in Bezug auf den Verkauf eines Artikels

Der Verkäufer ist alleinig verpflichtet, die Käufer über die essentiellen Eigenschaften seines/ihres Artikels zu informieren. Er/sie ist allein verantwortlich für die Beschreibung der Produkte, die er/sie verkauft. Er/sie verpflichtet sich, für alle Ansprüche gegen MyPrivateDressing bezüglich der Form und des Inhalts der angegebenen Beschreibung. Die Verkäufer stimmen zu, alle Überprüfungen und Kontrollen auszuführen und notwendige Details zur Verfügung zu stellen, sodass die Angaben den Bestandteilen entsprechen und nicht den Käufer in die Irre führen.

Der Verkäufer veröffentlicht nicht mehr als eine Anzeige pro Artikel zum Verkauf. MyPrivateDressing behält sich das Recht vor, Anzeigen zu entfernen, die mehrfach für einen einzelnen Artikel erscheinen.

4.7. Besondere relevante Bedingungen für die Sonderangebote

MyPrivateDressing verpflichtet sich, die Anzeige eines Verkäufers für die Dauer von 6 Monaten, beginnend mit dem Datum der Veröffentlichung, auszustrahlen. Der Verkäufer kann, wenn er möchte, die Anzeige nach Ablauf dieser Zeit reaktivieren, unter Voraussetzung der Einhaltung dieser Bedingungen durch den Verkäufer. MyPrivateDressing deaktiviert die Anzeige des Verkäufers unverzüglich nach Abgabe eines Kaufangebots für den die Anzeige betreffenden Artikel durch einen Käufer.

Im Zusammenhang mit speziellen Tätigkeiten erlaubt MyPrivateDressing Verkäufern die Teilnahme an Sonderangeboten. Diese Angebote hat zwei Arten: Die eine ist ein Nachlass auf Preise von Produkten, die andere ist Unterstützung des Versands durch den Verkäufer.

4.7.1. Preisreduzierungen für Artikel

Während des Verkaufs eines Artikels könnte der Verkäufer dem von MyPrivateDressing umgesetzten Sonderangebotesbeitreten. Im Falle, dass es sich an dieses Programm hält, erlaubt der Verkäufer MyPrivateDressing den Preis des Artikels nach eigenem Ermessen während mehrerer Verkaufsaktionen zu senken.

Es versteht sich, dass der Nachlass zwischen 5 und 15% des Verkaufspreises beträgt.

Um den Sonderangebot beizutreten, muss der Verkäufer das entsprechende Kästchen, das dafür zur Verfügung steht, während der Erstellung des Produktblattes anklicken. Der Verkäufer kann ebenso der Teilnahme an diesem Programm zustimmen, indem er das Kästchen, das dafür auf der Seite Mein Konto> Meine Anzeigen> Meine Artikel zum Verkauf zur Verfügung steht, anklickt. Der Verkäufer kann eine oder mehrere seiner Artikel diesem Programm hinzufügen, in dem er bei jedem das entsprechende Kästchen anklickt.

4.7.2 Übernahme der Versandkosten durch den Verkäufer

Als Teil des Sonderangebotes von MyPrivateDressing kann der Verkäufer sich entscheiden, die Versandkosten für potentielle Käufer zu übernehmen.

Um die Versandkosten anzubieten, muss der Verkäufer das entsprechende Kästchen bei Erstellung des Produktblattes aktivieren.

Der Verkäufer kann ebenso der Übernahme der Versandkosten zustimmen, indem er das Kästchen, das dafür auf der Seite Mein Konto> Meine Anzeigen> Meine Artikel zum Verkauf zur Verfügung steht, anklickt. Der Verkäufer kann für eine oder mehrere seiner Artikel dieses Angebot hinzufügen, in dem er bei jedem das entsprechende Kästchen anklickt.

4.8. Jeder Verkäufer, der einen bestimmten Artikel nicht länger verkaufen will, verpflichtet sich, diesen so schnell wie möglich aus seinem/ihrem Katalog zu entfernen.

ARTIKEL 5. ABSCHLUSS EINES VERKAUFS

5.1. Der Verkauf ist abgeschlossen, sobald der Käufer seinen Einkaufswagen durch klicken auf den Knopf “ENTER” bestätigt hat, und eine, per Mail versandte Bestätigung erhalten hat.

5.1.1. MyPrivateDressing sendet eine Bestätigung über das Kaufangebot des Käufers per Mail an den Verkäufer.

Im Anschluss an die Bestätigung ist der Verkauf abgeschlossen und vollständig.

5.2. Zahlung des Angebots

5.2.1. Der Käufer kann bezahlen:

- durch Nutzung von MyPrivateWallet (virtuelles Portemonnaie)

- per Kreditkarte - über unser sicheres Portal Saferpay

- per Rechnung mit Einzahlungsschein via unseres Partners SwissBilling (Anteil der administrativen Kosten der Rechnung per E-Mail: 2,90 CHF und per Post: 4,70 CHF)

Die Erfassung der Details der Bankkarte des Käufers geschieht durch Saferpay, exklusiv autorisiert als CIPHS Organisation. Das Speichern dieser Information auf den Servern von Saferpay geschieht in jedem Fall mit Zustimmung des Käufers. In keinem Fall speichert MyPrivateDressing Bankinformationen der Verkäufer oder hat Zugriff darauf. Zahlungen sind abgesichert durch einen Datenverschlüsselungsprozess um ein Abfangen dieser Informationen durch dritte Parteien zu verhindern.

MyPrivateDressing in Partnerschaft mit seinem Partner SwissBilling bindet Bestellungen auf Rechnung an Bedingungen und führt unter Absprache mit dem Verkäufer eine Kreditüberprüfung durch. Diese Kreditüberprüfungen werden genutzt, um Kundendaten in anderen Datenbanken (z.B. Inkassounternehmen) vor der Akzeptanz zu verifizieren.

MyPrivateDressing behält sich das Recht vor, bestimmte Zahlungsmethoden nicht anzubieten und auf andere Zahlungsmethoden hinzuweisen. In einem solchen Fall ist MyPrivateDressing nicht verpflichtet, Gründe für seine Entscheidung anzugeben.

5.2.3. Inhalt der Zahlung

Der Betrag, der vom Käufer bezahlt wird, enthält:

- Den ausgezeichneten Preis des Artikels, festgelegt durch den Verkäufer;

- Fixe Versandkosten,, wie beschrieben von 7 CHF, ausser wenn der Verkäufer anbietet, die Versandkosten im Rahmen des Sonderangebotes zu übernehmen.

Bei Bestellungen per Kreditkarte oder MyPrivate Wallet (virtuelles Portemonnaie) wird den Bestellgbetrag nach dem Erhalt und Zufriedenheit-Bestätigung abgerechnet.

Bei Bestellungen auf Rechnung wird die Rechnung sowie Einzahlungsschein kurz nach dem Erhalt und Zufriedenheit-Bestätigung verschickt.

Der Verkäufer muss zwingend die Sendungsverfolgungsnummer in dem dafür vorgesehenen Feld angeben.

5.2.4. MyPrivateWallet (virtuelles Portemonnaie)

Der Käufer kann seinen komplette Bestellung oder einen Teil davon mit Guthaben aus MyPrivate Wallet.

Die Guthaben aus MyPrivate Wallet werden ausschliesslich auf MyPrivateBoutique oder MyPrivateDressing und auf allen Artikeln genutzt.

5.3. Lieferung des Artikels

Beim Versand des Artikels stimmt der Verkäufer zu, den Artikel ordnungsgemäss verpackt per Post zu verschicken, exklusiv mit der Zusatzleistung "Signature" von der Post. Der Verkäufer muss den Nachweis für den Versand des Pakets während eines Monats nach Versanddatum aufbewahren.

Bei Sendungen mit Artikel über CHF 1500.- Wert, muss der Versand mit Zusatzleistung "Assurance" per Post erfolgen.

Ist der Wert des Inhalts höher als die Haftungslimite der Post (chf 5000.-), dann empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Transportversicherung bei einer spezalisierten Versicherungsgesellschaft.

5.3.1. Lieferung an den Käufer

Sobald der Käufer seine Bestellung online bestätigt hat und MyPrivateDressing den vereinbarten Betrag für den Transaktionspreis reserviert hat, teilt MyPrivateDressing die Daten des Käufers dem Verkäufer mit, sodass er mit der Lieferung des Artikels fortfahren kann.

Der Verkäufer ist allein verantwortlich für die ordnungsgemässe Durchführung der Verpflichtung, den bestellten Artikel zu liefern. Der Verkäufer stimmt zu, den ordnungsgemäss verpackten Artikel innerhalb von 3 Werktagen nach Erhalt der Adresse des Käufers zu versenden, und die Sendungsverfolgungsnummer im dafür vorgesehenen Platz auf der Webseite zu nennen.

Um das Risiko während der Lieferung zu reduzieren und Käufer und Verkäufer die Verfolgung des Versands des Artikels zu ermöglichen, muss der Versand mit der Zusatzleistung "Signature" per Post erfolgen. Im Falle, dass der Käufer das Paket nicht erhält, muss der Verkäufer gegenüber dem Beförderer reklamieren.

Bei Sendungen mit Artikel über CHF 1500.- Wert, muss der Versand mit Zusatzleistung "Assurance" per Post erfolgen.

Ist der Wert des Inhalts höher als die Haftungslimite der Post (chf 5000.-), dann empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Transportversicherung bei einer spezalisierten Versicherungsgesellschaft.

Der Verkäufer muss den Nachweis für den Versand des Pakets während eines Monats nach Versanddatum aufbewahren. Er/sie verpflichtet sich, die entsprechende Sendungsverfolgungsnummer auf der Seite mit den Verkaufsdetails anzugeben.

5.3.2 Empfang des Artikels

Der Käufer wird aufgefordert, das Empfang des Artikels und seine Zufriedenheit innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt des Artikels zu bestätigen (nachgewiesen durch den Poststempel).

Sollte der Käufer nicht explizit die Transaktion bestätigen oder das Nicht-Erhalten des Artikels nicht bekanntgeben, gilt seine/ihre definitive Zustimmung zu der Transaktion, nach einem maximalen Zeitraum von 5 Werktagen nach Erhalt des Artikels.

Wenn der Käufer sich nach 5 Werktagen nach Erhalt des Artikels nicht äussert, schliesst MyPrivateDressing den Verkauf durch die Zahlung an MyPrivateWallet (Virtuelles Portemonnaie) des Verkäufers ab, mit den Beträgen entsprechend der Transaktion. Der Käufer und Verkäufer stimmen zu, dass MyPrivateDressing diese 5 Werktage aufgrund der durch die Post bereitgestellten Informationen berechnet.

5.4.2. Wenn der Käufer zum Zeitpunkt der Lieferung nicht anwesend ist, ist er dafür verantwortlich den Artikel so schnell wie möglich bei der Post abzuholen. Falls der Artikel nicht abgeholt und von der Post wieder an den Verkäufer zurückgesandt wird, akzeptiert der Käufer, dass die Versandkosten berechnet werden.

5.5. Auszahlung des Verkäufers

5.5.1. Der Verkäufer bevollmächtigt MyPrivateDressing Zahlungen zu seinem Gunsten und in seinem Namen, über die auf der Internetseite oder anderweitig von MyPrivateDressing zur Verfügung gestellten elektronischen Zahlungssysteme, in Empfang zu nehmen.

5.5.2. Fernerbevollmächtigt der Verkäufer MyPrivateDressing die Nutzung des Internetangebots von dem jeweiligen Auszahlung aus einer Transaktion, die aus der Annahme des Angebots durch einen Käufer und dessen Zahlung des Kaufpreises resultiert, die in Abschnitt 5.5.3. näher beschriebene Verkaufsprovision abzuziehen. Im Falle der Rückgabe des Kaufgegenstands durch den Käufer, wird dem Verkäufer keine Provision berechnet.

5.5.3. Die Provision zu Lasten des Verkäufers für jeden, über das Internetangebot von MyPrivateDressing abgewickelten Verkauf beträgt 15 % des Bruttoverkaufspreises zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von 5 % für den Fall, dass der Verkäufer die direkte Auszahlung des Nettoerlöses auf sein Bankkonto wünscht.

Die Provision wird für alle über die Internetpräsenz abgewickelten Verkäufe und unabhängig von dem Zeitpunkt der Einstellung des Angebots in Rechnung gestellt. Etwaige erhobene Versandkosten werden bei der Berechnung der Provision nicht berücksichtigt.

5.5.4. MyPrivateDressing leistet etwaige Zahlungen über MyPrivateWallet (nachfolgend auch als virtuelles Portemonnaie bezeichnet). Die Zahlungen erfolgen abzüglich der Verkaufsprovision und zuzüglich etwaiger vereinnahmter Versandkosten, sobald der Kaufpreis vom Käufer vollständig an MyPrivateDressing entrichtet wurde und:

• Der Käufer über die Internetseite des Anbieters den Erhalt der Ware bestätigt und diese nicht unter Berücksichtigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zurückgesendet hat.

• Oder, für den Fall dass der Käufer den Erhalt der Ware nicht bestätigt, 10 Tage nach erfolgter Zustellung.

Helt der Käufer eine Sendung nach einem gescheiterten Zustellungsversuch nicht innerhalb der Aufbewahrungsfrist beim Zusteller ab und wird diese deshalb von der Post an den Verkäufer retourniert, erstattet MyPrivateDressing die Versandkosten in Höhe des Pauschalbetrags.

5.5.5. Der Verkäufer verpflichtet sich, keine Zahlungen, die über den Verkaufserlös einer Transaktion hinausgehen, auch keine Zuschläge oder Zinsen, einzufordern. Ferner verzichtet der Verkäufer auf etwaige Schadensersatzansprüche aufgrund der Nichtverfügbarkeit von Zahlungen, die zugunsten und im Namen von MyPrivateDressing entgegengenommen wurden.

5.5.6. Der Verkäufer erklärt sich damit einverstanden, dass etwaige Zahlungen abzüglich der Verkaufsprovision und inklusive etwaiger Versandkosten zurückbehalten werden, wenn der Käufer die Ware in der im Kaufvertrag festgelegten Frist zurückgibt.

5.5.7. Sämtliche Verkaufspreise, die Versandkosten sowie die Verkaufsprovision und Zahlungen an den Verkäufer enthalten bereits die jeweiligen Steuerbeträge.

5.5.8. Der Verkäufer kann die Auszahlung etwaiger Guthaben in seiner virtuellen Portemonnaie auf ein von ihm zu benennendes Bankkonto anfordern.

Entsprechende Auszahlungsanfragen können auf der Internetpräsenz im Bereich „Mein Konto“ über die Funktion „Überweisen“ gestellt werden. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von sieben Werktagen nach Eingang der Auszahlungsanfrage. Insofern versichert der Verkäufer, für jede Auszahlung auf sein Bankkonto eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 % zu zahlen.

5.5.9. Im Rahmen der Betrugsprävention kann MyPrivateDressing einen Identitätsnachweis (Kopie des Personalausweises, Adressnachweise) vom Verkäufer fordern. Dabei wird MyPrivateDressing etwaige Auszahlungen solange zurückhalten, bis die Dokumente zur Verfügung gestellt und erfolgreich geprüft wurden.

5.5.10. Im Falle von (Rechts-)Streitigkeiten zwischen Verkäufer und Käufer ist MyPrivateDressing berechtigt, den Zugriff auf MyPrivateWallet für die beteiligten Nutzer bis zur Beilegung zu untersagen.

ARTIKEL 6 – GELD-ZURÜCK-GARANTIE

MyPrivateDressing bietet Käufern eine Geld-zurück-Garantie für den Fall an, dass sie mit der erhaltenen Ware nicht einverstanden sind und der Verkäufer eine natürliche Person ist.

Die Rückgabe eines Artikels wird insofern nur akzeptiert, wenn sie unter Berücksichtigung der Bestimmungen der Geld-zurück-Garantie erfolgt:

Wird der Kaufgegenstand im Rahmen der Geld-zurück-Garantie zurückgegeben, bearbeitet MyPrivateDressing die Rückforderung innerhalb von zehn Tagen. Für diese Zeit ist der Zugriff auf die virtuelle Geldbörse der jeweiligen Benutzer gesperrt und etwaige Auszahlungen werden zurückbehalten.

6.1.1. Warenrückgabe

Für den Fall, dass die gelieferte Ware nicht den Vorstellungen des Käufers entspricht, bietet MyPrivateDressing die folgende Verfahrensweise an:

Innerhalb von fünf Werktagen nach Erhalt der Ware kann der Käufer über die Internetpräsenz im Bereich „Mein Konto“ vom Kauf zurücktreten und eine Rückgabe einleiten. Nach Ablauf dieser Frist kann der Käufer keine Ansprüche mehr aus der Geld-zurück-Garantie geltend machen.

6.1.2. Rückgabe an den Verkäufer

Im Falle der Rückgabe ist der Käufer verpflichtet, die erhaltenen Waren an den Verkäufer zurückzugeben. Erfolgt die Rückgabe, weil der Käufer an der Echtheit der Waren zweifelt, ist gleichzeitig der MyPrivateDressing-Kundenservice per E-Mail an: support@myprivatedressing.ch zu informieren.

Insofern muss der Käufer den Rückversand der Ware innerhalb von 5 Werktagen einleiten und die Sendungsinformationen über das Internetangebot von MyPrivateDressing zur Verfügung stellen. Dabei hat der Käufer die Ware sorgfältig zu verpacken und mit seiner Unterschrift sowie auf eigene Kosten über die schweizer Post zurückzuschicken. Der Käufer haftet für die Zustellung beim Verkäufer.

Der Verkäufer ist hingegen verpflichtet, den Erhalt der Retour innerhalb von 48 Stunden über die Internetpräsenz zu bestätigen.

Führt der Käufer als Grund für die Rückgabe an, dass die erhaltenen Waren nicht passen oder ihm deren Stil nicht gefällt, führt die Bestätigung des Erhalts seitens des Verkäufers dazu, dass dem Käufer der ursprünglich gezahlte Kaufpreis abzüglich der Versandkosten erstattet wird.

Wurde die Waren hingegen nach Aussage des Käufers nicht hinreichend beschrieben oder ein anderer, ein beschädigter, ein schmutziger, übelriechender oder gefälschter Artikel geliefert, wird nach Bestätigung des Erhalts seitens des Verkäufers der Kaufpreis inklusive Versandkosten erstattet.

Die Versandkosten im Rahmen der Rückgabe sind vom Käufer zu tragen.

Bestätigt der Verkäufer den Erhalt der Retour nicht innerhalb von 2 Werktagen, wird MyPrivateDressing die Sendungsinformationen bei der schweizer Post auf eine erfolgte Zustellung prüfen und die Erstattung des Kaufpreises wie zuvor beschrieben vornehmen.

MyPrivateDressing wird im Rahmen dieser Verfahrensweise nur den tatsächlich gezahlten Kaufpreis an den Käufer erstatten. Die Versandkosten im Falle der Rückgabe sind vom Käufer zu tragen.

Die Erstattung des Kaufpreises erfolgt innerhalb von zehn Werktagen nachdem der Verkäufer den Erhalt der Retour bestätigt hat.

Dahingehend versichert der Käufer, keine Erstattungen, die über den tatsächlich gezahlten Verkaufspreis hinausgehen, auch keine Zuschläge oder Zinsen, einzufordern. Der Käufer verzichtet gleichsam auf den Ersatz etwaiger Schäden aufgrund der Zurückbehaltung der von ihm im Rahmen des Kaufs geleisteten Zahlung.

Jegliche Rückerstattung erfolgt per Gutschrift der Beträge zugunsten der Kreditkarte des Käufers oder seiner virtuellen Geldbörse. Im Falle offener Zahlungen des Käufers, werden Rückerstattungen entsprechend verrechnet oder, soweit bereits Zahlungen geleistet wurden, von MyPrivateDressing auf das Bankkonto des Käufers zurückgezahlt.

6.2. Rabatte beim Verkauf eines Artikels

Nach Empfang der Ware muss der Käufer auf der Internetseite angeben, ob die Bestellung zu seiner Zufriedenheit ausgeführt wurde bzw. warum er mit der bestellten Ware nicht zufrieden ist.

Nach Bestätigung der fristgerechten Reklamation erhält der Käufer eine E-Mail, in der ihm vorgeschlagen wird, die Ware über den Bereich „Mein Konto“ auf der Interpräsenz wieder zum Verkauf einzustellen.

Abschnitt 7. – Haftung

7.1. MyPrivateDressing haftet weder für den Inhalt der Angebote oder die Handlungen bzw. das Unterlassung von Handlungen der Benutzer noch für die zum Verkauf stehenden Artikel.

MyPrivateDressing kann demgemäß nicht für verleumderische, beleidigende oder unangemessene Kommentare der Internetbenutzer verantwortlich gemacht werden.

MyPrivateDressing ist an den eigentlichen Transaktionen zwischen Käufer und Verkäufer nicht beteiligt. Dementsprechend hat MyPrivateDressing weder Einfluss auf die Qualität, die Sicherheit oder die Rechtmäßigkeit der zum Verkauf stehenden Artikel noch auf wahrheitsgemäße und zutreffende Angaben in den Angeboten. MyPrivateDressing kann im Übrigen nicht sicherstellen, dass Verkäufer und Käufer ihren Verpflichtungen im Rahmen einer Transaktion nachkommen.

In Streitfällen behält sich MyPrivateDressing das Recht vor, Käufer und Verkäufer ihre jeweiligen E-Mail-Adressen mitzuteilen.

Das rechtliche Eigentum an Verkaufsartikeln wird nicht von MyPrivateDressing vom Verkäufer auf den Käufer übertragen.

7.2. MyPrivateDressing behält sich ausdrücklich vor, den Zugriff auf die Internetpräsenz oder die bereitgestellten Dienste vorübergehend oder endgültig ohne vorherige Ankündigung einzustellen, ohne dass damit eine Haftung verbunden ist und Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können. Ein ununterbrochener Zugriff auf die Dienste wird nicht garantiert. Der Zugriff kann insbesondere im Rahmen von Wartungsarbeiten oder aus Sicherheitsgründen eingeschränkt werden. Es besteht keine generelle Verpflichtung den Dienst fortlaufend zu betreiben. Dementsprechend schließt MyPrivateDressing jegliche Gewährleistungen und dahingehende Bedingungen oder Bestimmungen aus und kann weder für Verluste von Geldern oder für eine Rufschädigung, die direkt oder indirekt durch die Nutzung des Internetangebots entstehen, haftbar gemacht werden.

7.3. Ungeachtet der vorstehenden Bedingungen ist die Haftung für den Fall, dass MyPrivateDressing aufgrund einer Entscheidung der jeweiligen zuständigen Gerichtsbarkeit wirksam zur Haftung gegenüber einem Benutzer oder jedweder dritten Partei verpflichtet wird, auf denjenigen Betrag beschränkt, der von dem jeweiligen Benutzer oder dritten Partei in den vorherigen 12 Monaten an MyPrivateDressing insgesamt gezahlt wurde.

7.4. MyPrivateDressing übernimmt keine Haftung für betrügerische Handlungen eines Dritten im Falle des Verlusts oder Diebstahls der Benutzendaten bzw. des Benutzernamens und/oder des Zugangskennwortes.

7.5. Wird der Zugriff auf die Internetseite vollständig oder infolge höherer Gewalt oder etwaiger Fehler, Einschränkungen und Probleme mit der Hard- oder Software, die zum Betrieb von MyPrivateDressing eingesetzt wird, eingestellt, sind die Parteien nicht mehr an die Verpflichtungen aus diesem Vertrag gebunden.

7.6. Etwaige Hypertextlinks auf der Internetpräsenz können zu den Angeboten anderer Seiten verlinken. MyPrivateDressing ist weder für die Inhalte noch für die Handlungen anderer Webseiten verantwortlich.

7.7. Mit der Annahme des Kaufangebots des Käufers durch den Verkäufer kommt der Vertrag zwischen beiden Parteien zustande. MyPrivateDressing vermittelt lediglich zwischen den Parteien und kann daher für Streitigkeiten nach Ablauf einer Frist von 5 Werktagen ab der Zustellung der Ware beim Käufer nicht verantwortlich gemacht werden.

7.8. Im Falle versteckter Mängel, die nach Ablauf von 5 Werktagen nach Erhalt der zugesicherten Ware an ihr entdeckt werden, steht dem Käufer das Recht zu, die Geld-zurück-Garantie einzufordern. Etwaige daraus resultierende Streitigkeiten betreffen ausschließlich den Käufer und den Verkäufer, das Einbeziehen von MyPrivateDressing ist ausgeschlossen.

7.9. Im Falle von Streitigkeiten zwischen Käufer und Verkäufer wird MyPrivateDressing für einen Zeitraum von 30 Tagen alle möglichen Anstrengungen unternehmen, um eine Einigung zwischen den Parteien herbeizuführen. Eine Haftung für das Ergebnis der Streitschlichtung wird nicht übernommen. Während dieser Zeit wird der Zugriff auf die Wallets der betreffenden Benutzer eingeschränkt und etwaige Auszahlungen ausgesetzt.

Abschnitt 8. – Sonstige Bestimmungen

8.1. Auch wenn Abweichungen von diesen Bestimmungen geduldet werden, schließt dies nicht aus, dass sich MyPrivateDressing zu eigenen Gunsten auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen beruft.

8.2. Wird eine der vorstehenden Bestimmungen aufgrund von Gesetzesänderungen oder den Erlass etwaiger Verwaltungsvorschriften oder durch gerichtlichen Beschluss ungültig, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt und gelten uneingeschränkt weiter.

8.3. Mit seiner Registrierung auf der Internetseite erklärt der Benutzer verbindlich, diese Geschäftsbedingungen gelesen zu haben und sie vorbehaltlos anzuerkennen sowie deren Gültigkeit für jegliche Rechtsbeziehungen zwischen MyPrivateDressing, dem Verkäufer und den Käufer zu akzeptieren. Die Erklärung gilt ab dem Zeitpunkt der Registrierung des Benutzers auf der Internetseite und gilt für jedwede Transaktion, jede Werbung sowie für jeden Kauf bzw. Verkauf von Angeboten. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ersetzen insofern sämtliche Vertragsdokumente und Bestimmungen seitens des Verkäufers oder Käufers.

8.4. MyPrivateDressing hat das Recht, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen abhängig von der Entwicklung des Angebots und des Marktes zu ändern. Der Benutzer ist dahingehend verpflichtet, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Internetangebots regelmäßig hinsichtlich etwaiger Änderungen zu prüfen.

Alle Änderungen sind sofort nach Benachrichtigung der Benutzer für alle Angebote gültig. Die Entscheidung darüber, wie die Benutzer benachrichtigt werden, obliegt MyPrivateDressing.

8.5. MyPrivateDressing und der Benutzer schließen den vorliegenden Betrag auf unbestimmte Zeit. Beide Parteien können den Vertrag jederzeit ohne Angaben von Gründen mit einer entsprechenden Mitteilung kündigen.

8.6. Diese Bestimmungen begründen weder ein Agenturverhältnis noch eine Outsourcing-Vereinbarung oder ein Joint Venture geschweige denn ein Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnis zwischen MyPrivateDressing und dem Benutzer.

8.7. Die Internetseite, deren Inhalt, der Angebotskatalog sowie deren Texte, Illustrationen, Fotographien und Bilder stehen im Eigentum von MyPrivateDressing oder Dritten, die vertraglich an MyPrivateDressing, als Inhaber des geistigen Eigentums an dieser Internetseite, gebunden sind. Es ist untersagt, die Internetseite oder Teile von ihr sowie ihre Inhalte, den Angebotskatalogs, die Texte, Illustrationen, Fotographien und Bilder, wenn auch nur in Teilen, zu kopieren, vorzuführen oder in sonstiger Weise ohne Erlaubnis von MyPrivateDressing zu verwenden.

8.8. Für weitere Informationen und Rückfragen steht der Kundendienst unter der E-Mail-Adresse: support@myprivatedressing.ch gern zur Verfügung.

8.9. Etwaige offene Zahlungen gegenüber MyPrivateDressing, die noch nicht geleistet worden, werden direkt der Wallet des betreffenden Benutzers belastet.

8.10. Die Geschäftsbeziehung zwischen MyPrivateDressing – JBY S.A. und dem Kunden unterliegen Schweizer Recht. Für alle Streitigkeiten, die Geschäftsbeziehungen zwischen MyPrivateDressing – JBY S.A. und dem Kunden betreffen, ist der Gerichtsstand Genf, wo das Unternehmen JBY S.A. seinen Sitz hat.

Genf, Juli 2016